0631 303 35750

Mo bis Fr 9 – 17 Uhr

Risikovorsorge für Kinder

Was ist die Risikovorsorge für Kinder?

Grundsätzlich stehen in der Risikovorsorge für Kinder die gleichen Absicherungsmöglichkeiten wie bei Erwachsenen zur Verfügung. Natürlich gelten für Kinder einige Besonderheiten. Egal ob Ihr Nachwuchs schon da ist oder die Geburt bald bevorsteht, unsere unabhängigen Berater sind gerne für Sie da.

Was beinhaltet die Risikovorsorge für Kinder?

In der Kinder-Risikovorsorge geht es darum, seine Kinder bei Unfällen, Krankheiten und grundsätzlichen körperlichen Gebrechen abzusichern. Dabei steht im Mittelpunkt, seinen Kindern eine finanzielle Grundlage zu schaffen, um ihnen selbst bei unvorhersehbaren Schicksalsschlägen eine sinnvolle Lebensplanung zu ermöglichen.

Die wichtigsten und häufigsten Bausteine hierbei sind:

  • Kinder-Unfallversicherung
  • Krankenversicherung für Kinder
  • Schüler-Berufsunfähigkeitsabsicherung
Was beinhaltet die Risikovorsorge für Kinder?

In der Kinder-Risikovorsorge geht es darum, seine Kinder bei Unfällen, Krankheiten und grundsätzlichen körperlichen Gebrechen abzusichern. Dabei steht im Mittelpunkt, seinen Kindern eine finanzielle Grundlage zu schaffen, um ihnen selbst bei unvorhersehbaren Schicksalsschlägen eine sinnvolle Lebensplanung zu ermöglichen.

Die wichtigsten und häufigsten Bausteine hierbei sind:

  • Kinder-Unfallversicherung
  • Krankenversicherung für Kinder
  • Schüler-Berufsunfähigkeitsabsicherung

Kinder versorgt wissen

Sie haben ein zusätzliches Gefühl der Sicherheit, da Sie wissen, alles Notwendige für Ihr Kind getan zu haben.

Einfache Gesundheitsprüfung

Die Absicherung der Kinder ist erledigt, bevor eventuelle gesundheitliche Themen dazwischenstehen.

Wichtige Absicherungen schon für ganz wenig Geld

Sie werden überrascht sein, wie günstig Sie Ihre Kinder existenziell absichern können.

Häufig gestellte Fragen & Antworten

Grundsätzlich werden die Kinder entweder in einen bestehenden Vertrag der Eltern oder eines Elternteils mit aufgenommen oder die Eltern müssen, bis zur Volljährigkeit des Kindes, einen separaten Vertrag abschließen.

Das kommt ganz darauf an, wie Sie selbst krankenversichert sind. Sind Sie als Eltern beide gesetzlich versichert, wird Ihr Kind kostenfrei mit in Ihre Familienversicherung aufgenommen. Gehören Sie als Eltern beide einer PKV an, dann müssen Sie Ihr Kind in einen der beiden Verträge mit aufnehmen. Dafür müssen Sie für Ihr Kind einen separaten Beitrag zahlen. Dabei können Sie Ihr Kind innerhalb der ersten zwei Monate nach Geburt ohne jegliche Gesundheitsprüfung versichern. Wenn ein Elternteil privat und das andere gesetzlich krankenversichert ist, so muss das Kind grundsätzlich beim „Besserverdiener“ mitversichert werden. Liegen beide Einkommen auf einem ähnlichen Niveau, können die Eltern frei entscheiden.

Hier stehen Ihrem Kind alle Bausteine zur Verfügung, die Sie als Eltern auch nutzen können. Die häufigsten und wichtigsten Bausteine für Ihr Kind sind:

  • Stationäre Leistungen: Muss Ihr Kind ins Krankenhaus? Dann stehen Ihnen durch die KV-Zusatzversicherung in diesem Bereich bessere Möglichkeiten zur Verfügung. Oftmals dürfen Sie als Eltern mit Ihrem Kind im gleichen Zimmer übernachten.
  • Ambulante Leistungen: Muss Ihr Kind zum Doc? Auch hier stehen für Sie umfangreichere Leistungen bereit, wie z.B. Erstattung für alternative Heilmethoden.
  • Zahnzusatzversicherung: Ihr kennt geht nicht gerne zum Zahnarzt? Das wird sich durch die Versicherung leider nicht ändern, jedoch wird es für Ihren Geldbeutel entspannter sein.

Ja, natürlich ist auch das möglich. Dies bieten jedoch nur wenige Anbieter im Markt. Durch unsere Unabhängigkeit finden wir jedoch auch in diesem Bereich die für Sie passende Lösung.

Eine Absicherung in diesem Bereich ist auf jeden Fall empfehlenswert, da Kinder mindestens den gleichen Gefahren ausgesetzt sind wie Erwachsene. Die Unfallversicherung leistet bei einer dauerhaften Invalidität Ihres Kindes, die auf einen Unfall zurückzuführen ist. Nicht abgesichert sind in der Regel Krankheiten, deshalb sind zusätzlich zu einer Unfallversicherung noch weitere Grundabsicherungsbausteine empfehlenswert. Unsere unabhängigen Berater teilen ihr Fachwissen gerne mit Ihnen.

Eine solche Absicherung sollte so früh wie möglich abgeschlossen werden. Das hat verschiedene Gründe. Zum einen zahlen junge Menschen in der Regel vergleichsweise geringe Beiträge, da diese sich vor allem auch nach dem Alter bei Vertragsabschluss richten. Daher kann es bereits für Schüler sinnvoll sein, mit einer BU-Versicherung für den Fall vorzusorgen, dass sie berufsunfähig werden. Zum anderen haben Schüler meist noch keine gesundheitlichen Beschwerden, die einen Abschluss erschweren oder die Beiträge erhöhen. Denn um eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen zu können, muss man stets eine Risikoprüfung durchlaufen und Gesundheitsfragen beantworten. Bei vorliegenden Erkrankungen kann dies zu Ausschlüssen beim Umfang des Versicherungsschutzes oder auch zu finanziellen Risikozuschlägen führen.

Je früher also eine Versicherung abgeschlossen wird, desto höher ist daher die Chance, einen Vertrag ohne solche Leistungsausschlüsse oder Beitragszuschläge abschließen zu können.

Jetzt kostenlos beraten lassen!

FSV bietet 1000-fach alles unter einem Dach

Jetzt kostenlos beraten lassen!

FSV bietet 1000-fach alles unter einem Dach

Copyright © 2020 FSV AG | Impressum Datenschutz | Team Login

Kontakt

Hotline: 0631 30335750

Email: info@fsv-ag.com

Team Login

Telefonisch

oder via

EMAIL

Sie haben Interesse? Lassen Sie sich einfach telefonisch beraten!